Luthers Musik um 15.17 Uhr

Erstellt am 01.11.2017

Genau um 15.17 Uhr am 31. Oktober ertönte „Ein feste Burg ist unser Gott“ von Martin Luther vor der Eidinghausener Kirche. Weitere Lieder des Reformators wurden vom Glockengeläut eingerahmt; denn genau wie Blasinstrumente und die Orgel (Luther: „Königin der Instrumente“)  zählen Glocken zu den kirchenmusikalischen Instrumenten.

Martin Luther war nämlich auch bedeutsam für die Entwicklung der Kirchenmusik, er hielt sie für sehr wichtig und bezeichnete sie als die „Schwester der Theologie“. Wie die kirchlichen Räume, Kirchen und Kapellen die Menschen verändern, so schafft Musik Atmosphäre und bewegt den Geist.

In Anspielung auf den 500. Jahrestag der Reformation hatte der Dachverband der Posaunenchöre in Deutschland diese Idee für den Nachmittag des Reformationstages,  der sich Jörg M. und Ulrich C.B. gerne angeschlossen haben.